WIR NEHMEN IHRE LOGISTIK PERSÖNLICH

Die Verkehrslogistik Consulting & Engineering GmbH – oder kurz gesagt: VCE – bietet Ihnen die optimale Begleitung für Ihr Logistik-Vorhaben. Persönlich, engagiert und individuell. Ob Beratung, Planung oder Umsetzung – gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte, nachhaltige
Logistiklösungen. Profitieren Sie dabei von unserer 20-jährigen Erfahrung und dem umfassenden Wissen um die logistische Funktionsfähigkeit von Gebäuden, Netzen, Knotenpunkten, Prozessketten und IT-Systemen.

 

News


Es gibt einen Grund, zu feiern: Die VCE wurde am 14.11.2019 25 Jahre alt!

In den 25 Jahren bearbeiteten wir unzählige Projekte mit unseren Kunden aus der Industrie, dem Handel und der Dienstleistung. Highlights der Unternehmensgeschichte wurden u.a. von Kunden geschrieben, die uns über lange Jahre treu geblieben sind.

Aber zurück nach 1994, unserem Gründungsjahr: In dieser Zeit war Digitalisierung noch ein Fremdwort. Statt Onlinehandel gab es Versandkataloge. Niemand erwartete Lieferungen am nächsten Tag, stattdessen musste man Bestellungen vom Otto- oder Neckermann-Laden abholen.  Daher gab es auch keinen Bedarf für Multi-Carrier-Management. Die Lager wurden nach Erfahrungswerten befüllt, die Ware kam eben dann, wenn sie kam.

Inzwischen ist es für den Endkunden selbstverständlich, dass er seine Ware am nächsten Tag direkt nach Hause geliefert bekommt. Heute wäre ein Unternehmen mit der Haltung „hoffen, dass der LKW bald kommt“ oder mit einem manuellem Time-Slot-Management schnell im Abseits. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Logistikprozesse laufend optimiert werden, häufig mithilfe von spezieller Software.

Wir konnten diese spannende Entwicklung in den letzten 25 Jahren nicht nur begleiten, sondern auch mitgestalten. Wir beraten unsere Kunden seit Beginn der Digitalisierung zum Einsatz von passenden IT-Systemen in ihren Unternehmen. Wir sind mit unseren Kunden und den neuen Herausforderungen der Digitalisierung gewachsen: Heute entwickeln wir IT-Lösungen, die wir uns in unseren Anfängen nicht einmal hätten vorstellen können.

1994 erfolgte die Gründung der heutigen VCE GmbH durch Prof. Dr.-Ing. Jünemann und weiteren Ingenieuren und Informatikern des Fraunhofer Instituts für Materialfluss und Logistik. Es folgten Projekte im Bereich Lagerplanung und Verkehrslogistik, etwas später dann verstärkt Automatisierung und Softwareentwicklung.

Unser Fokus auf die Optimierung logistischer Prozesse ist geblieben. Gewandelt haben sich Methoden und Technik. Nach wie vor unterstützen wir unsere Kunden, ihrer Zeit einen Schritt voraus zu sein, Zeit effizient zu nutzen, Ressourcen zu schonen und natürlich Umsätze zu maximieren. Der Bereich IT ist immer stärker gewachsen – wir bieten nicht mehr nur Beratung zur Logistik-Software und Individualisierung vorhandener Lösungen an, sondern mit VCE Solutions auch eigene Softwareprodukte.

Unser Team besteht aus Spezialisten aus Logistik und IT-Development. Viele unserer Kollegen sind schon einige Jahre bei uns – den Rekord stellen übrigens Dr. Bernhard van Bonn, der als Mitglieder der Geschäftsführung von Anfang an dabei ist und unsere Sekretärin Stella Perakis mit 20 Jahren Arbeit bei VCE auf.

Wir freuen uns auf die Herausforderungen und Chancen des nächsten Vierteljahrhunderts!

VCE Jubiläum

Geschäftsführer Dr. Achim Fränkle und Sekretärin Stella Perakis mit der Ehrenurkunde von der IHK zum 25. Jubiläum

 


VCE im IHK Magazin „Ruhr-Wirtschaft“ anlässlich unseres 25. Jubiläums

25 Jahre VCE GmbH – das hat die „Ruhr-Wirtschaft“ zum Anlass genommen, einen kleinen Artikel über die VCE zu veröffentlichen. Lesen Sie selbst:

VCE Jubiläum

 


Neue Marke und Webpräsenz für unsere IT-Lösungen

Der Geschäftsbereich Software ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Damit Sie sich ein besseres Bild von unserer Software für Versand und Transport machen können, haben wir unserem Geschäftsbereich einen eigenen Namen gegeben: VCE Solutions.

Sie finden VCE Solutions ab sofort unter vce-solutions.de. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

VCE Solutions

 


Entwicklung neuer IT-Lösung: Produktkennzeichnung gemäß neuem russischen Bundesgesetz

Ein neues russisches Bundesgesetz macht ab 1. Januar 2020 notwendig, dass Waren einer bestimmten Produktgruppe, die in Russland eingeführt werden, mit einem eindeutigen Code versehen werden müssen. Ziel ist es, die Herkunft der Waren nachvollziehbar zu machen und so Fälschungen einfacher aufdecken zu können. Dieser Code wird durch die CRPT (das Zentrum für die Entwicklung fortschrittlicher Technologien) vergeben und muss als 2-dimensionaler Data-Matrix-Code auf dem Produkt aufgebracht werden. Speziell für diese Anforderung hat die VCE eine neue IT-Lösung entwickelt. Sie ist direkt mit den Servern des CRPT verbunden und fragt die erforderlichen Krypto-Codes dort automatisch auf Basis der Autragsdaten aus dem WMS/ERP System ab und validiert die eingehenden Codes gegen die Auftragsdaten. Dann können die Codes ganz einfach am Packplatz als Label ausgedruckt werden.

Mehr dazu: https://vce-solutions.de/product-labeling-vce-procryp/


Umzug in großem Stil – Projektsteuerung für den Umzug von mehreren Fakultäten und einem Forschungszentrum der RUB

Mit ihren fast 6.000 Mitarbeitern und über 40.000 Studierenden ist die Ruhr-Universität Bochum eine der größten Hochschulen Deutschlands.
Die VCE plante und führte den Umzug von insgesamt 8 Fakultäten in 2 Gebäuden und dem Zentrum für molekulare Proteindiagnostik durch.
Die besondere Anforderung war hier nicht nur die Größe des Umzugs, sondern auch die Komplexität des Umzugsguts.
Außer normalem Umzugsgut – wie Büroinventar – mussten Bibliotheken, komplexe Forschungsanlagen, Laborgeräte, tiefgekühltes genverändertes Material und Gefahrgut transportiert werden.
Es war zum Zeitpunkt der Ausschreibung das größte Umzugs- und Verlagerungsprojekt in Deutschland und eines der größten der Jahre 2018/2019 – ganz bestimmt aber das Vielschichtigste, bei dem selbst die eingesetzten Umzugsdienstleister in großes Erstaunen versetzt wurden, was bei deren Erfahrung nicht allzu oft vorkommt.
Von Bestandsaufnahme, Konzeption und Ausschreibungen bis hin zur Steuerung vor Ort und Dokumentation führten wir alle Umzugsmaßnahmen durch, ohne dass es Beeinträchtigungen im laufenden Lehr- und Forschungsbetrieb gab.