Optimierung der Produktionsplanung und der Fertigungssteuerung

Die Theis-Gruppe, mit Hauptsitz in Hagen, ist ein Hersteller kaltgewalzter Präzisionsbandstähle mit weltweit ca. 1.000 Mitarbeitern an zehn nationalen und internationalen Produktion- und Servicestandorten.

 

Ziel des Projekts war die Entwicklung von Maßnahmen zur Reduzierung des aktiven Umlaufbestands (WIP) und der Durchlaufzeit vom Kundenauftrag bis zur Auslieferung.

Dazu wurden die Rohmaterialbeschaffung, die Auftragserzeugung, die Termin- und Kapazitätsplanung sowie die Fertigungssteuerung in Vor-Ort-Terminen untersucht. Auf Basis von Interviews und Prozessanalysen wurden Schwachstellen im Produktionsablauf identifiziert und Optimierungs­maßnahmen entwickelt.

Unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Vorprojekts wurde neben kurzfristig realisierbaren Maßnahmen das grundlegende Produktionssystem der Theis GmbH weiterentwickelt. Dabei wurden verschiedene Lean-Konzepte auf ihre Anwendbarkeit hin untersucht und sinnvolle Empfehlungen für deren Einsatz im Bereich Kaltwalzen gegeben.

 

theis_logo_rgb_01

 

Auftraggeber

Friedr. Gustav THEIS
KALTWALZWERKE GmbH
D-58093 Hagen

 

Leistungen

  • Bestandsaufnahme (Prozesse und IT) in der Arbeitsvorbereitung und in der Produktion
  • Entwicklung von Maßnahmen zur Reduzierung des WIP und der DLZ
  • Weiterentwicklung des Theis-Produktionskonzepts