Untersuchung des internen Materialflusses und Losgrößen-Untersuchung in den Verarbeitungsprozessen

Die Theis-Gruppe, mit Hauptsitz in Hagen, ist ein Hersteller kaltgewalzter Präzisionsbandstähle mit weltweit ca. 1.000 Mitarbeitern an zehn nationalen und internationalen Produktion- und Servicestandorten.




Das Ziel des Projektes war das Aufzeigen wirtschaftlicher Optimierungsmöglichkeiten für den internen Materialfluss des Standorts Hagen im Bereich der Stahl- und Edelstahlverarbeitung. Die Potenziale zur Kosteneinsparung durch Optimierung des Bestands und der Veränderung der Losgrößen waren zu veranschaulichen.

Dazu wurden die Prozesse und Anlagen am Standort aufgenommen sowie die Bestandsdaten und die Auftragsdaten für die wesentlichen Prozesse erfasst und ausgewertet. Nach Analyse der Auswertungsergebnisse wurden mögliche Optimierungsansätze für den internen Materialfluss formuliert. Vertiefend wurden die Bestände vor dem Hintergrund der Losgrößenbildungen unter Berücksichtigung der Rüstzeiten untersucht.
Abschließend wurden die Ergebnisse zusammengefasst und Handlungsempfehlungen formuliert.


theis_logo_rgb_01

Auftraggeber

FRIEDR. GUSTAV THEIS KALTWALZWERKE GMBH
D-58093 Hagen

 

Leistungen

  • Prozessaufnahme
  • Analyse wesentlicher Kennzahlen
  • Analyse des internen Materialflusses
  • Identifizierung von Schwachstellen
  • Darstellung der Materialdurchlaufzeiten
  • Entwicklung von Optimierungsmöglichkeiten