Smart Meter Rollout (SMR)

Das Energieeffizienzgesetz (EEffG) sieht einen Umstieg auf intelligente Stromzähler vor, die eine bedarfsgerechte Energiebereitstellung ermöglichen. Im Rahmen dieses Projektes mit der RWE Metering GmbH wurden die logistischen Herausforderungen des Umstiegs auf intelligente Stromzähler und Messsysteme untersucht, sowie ein Logistikkonzept zur erfolgreichen Bewältigung des Smart Meter Rollouts entwickelt.

 

Referenzbild_RWE_SMR

 

Ziel des Projektes war die Entwicklung eines Logistikkonzeptes für den Smart Meter Rollout in den Spitzenjahren sowie für den eingeschwungenen Zustand.

Im Rahmen der Grundlagenermittlung wurden die heutigen Standorte, Prozesse und IT-Systeme in der Zählerlogistik sowie an der Schnittstelle zwischen Logistik und Montage erfasst, sowie Fixpunkte gemeinsam definiert.

Ausgehend von diesen Rahmenbedingungen wurden anschließend die Anforderungen an den Smart Meter Rollout spezifiziert. Zu diesen Anforderungen zählten neben Service-Anforderungen der Monteurläger auch technisch bedingte Anforderungen an den Logistikprozess zur Sicherstellung einer lückenlosen Versorgung der Monteure und einer reibungslosen Montage beim Endkunden. Aufgrund von Planungsunsicherheiten durch die noch in der Entwicklung befindliche Gesetzesgrundlage wurden zwei mögliche Aufkommensszenarien aufgestellt und parallel betrachtet. Für beide Szenarien wurden die entsprechenden Sortiments- und Auftragsstrukturen bestimmt.

Im Rahmen der Konzeptionsphase wurden drei Varianten entwickelt, die sich u.a. im Anteil der KEP-Belieferung unterschieden. Auf Basis einer abschließenden Prozesskostenbewertung sowie qualitativer Bewertungskriterien konnte eine Variante empfohlen werden.

In regelmäßigen, gemeinsamen Workshops wurde der Projektfortschritt laufend abgestimmt.

 

 

Logo_RWE

 

 

 

 

Auftraggeber

RWE Metering GmbH
Am Schloss Broich 1-3
45479 Mülheim

 

Leistungen

  • Grundlagenermittlung
  • Anforderungsspezifikation
  • Konzeptausarbeitung
  • Wirtschaftlichkeitsbewertung
  • Handlungsempfehlung