Praxisorientiertes Umsetzungskonzept zur Verlagerung der Flugbewegungen in den Zeiten des geplanten Nachtflugverbotes am Flughafen Frankfurt

Das regionale Dialogforum ist das Nachfolgeverfahren der zwischen 1998 und 2000 durchgeführten Frankfurter Flughafen-Mediation. Es dient der Fortsetzung des Dialoges zwischen Befürwortern und Gegnern des Ausbaus des Frankfurter Flughafens und soll den Betroffenen eine Beteiligung am Planungsprozess zu einem frühen Zeitpunkt ermöglichen.

 

 

Es galt ein praxisorientiertes Umsetzungskonzept zur Verlagerung von planmäßigen Flugbewegungen zwischen 23 und 5 Uhr am Flughafen Frankfurt/Main zu erstellen.

Dazu wurden zum einen konkrete Verlagerungskonzepte unter einzelfallbezogener Identifikation und Abschätzung der (flug-)betrieblichen Restriktionen entwickelt. Zum anderen wurden infrastrukturelle Voraussetzungen sowie Kosten und Maßnahmen für die verschiedenen beteiligten Akteure der jeweiligen Verlagerungskonzepte insgesamt sowie einzelfallbezogen untersucht.

Des Weiteren wurden die Verlagerungsmöglichkeiten vor und nach dem Ausbau des Flughafens untersucht und bewertet.

 

Logo_regionales_Dialogforum

 

Auftraggeber

Regionales Dialogforum Flughafen Frankfurt
D-60594 Frankfurt am Main

 

Leistungen

  • Machbarkeitsstudie
  • Betriebskostenschätzung
  • Investitionskostenschätzung
  • Rahmenterminplanung
  • Umsetzungsplanung