OUTSOURCING VON LAGER- UND PRODUKTIONSUMFÄNGEN EINES UNTERNEHMENS IM BEREICH DER MEDIZINPRODUKTE

Der Auftraggeber war einer der führenden Anbieter von medizinischen Verbrauchsmaterialien mit den Schwerpunkten Chirurgie, Anästhesie und Urologie. Nimmt man noch den Stationsbedarf hinzu, so sind die Produkte des Auftraggebers fester Bestandteil der medizinischen Versorgung in Krankenhäusern und Arztpraxen.

Ziel des Projekts war die Verlagerung der Logistiktätigkeiten des Auftraggebers an einen externen Logistikdienstleister. Basierend auf den Ergebnissen eines vorgelagerten Projekts wurden umfangreiche Ausschreibungsunterlagen erstellt. Neben Daten- und Prozessanalyse wurden die regulatorischen Anforderungen an die Lagerung und den Umgang mit Medizinprodukten aufgenommen und ausgeschrieben.

Ausgehend von den eingegangenen Bieterangeboten und deren Bewertung wurde eine Bietervorauswahl getroffen und dem Auftraggeber vorgestellt. Im weiteren Verlauf des Projekts wurde der Auftraggeber bei den Bietergesprächen und der finalen Auswahl eines Logistikdienstleisters unterstützt. Die zur Entscheidungsfindung beigetragene Businessplanung wurde durch die VCE erstellt und mit dem Auftraggeber abgestimmt.

Im weiteren Projektverlauf wurde der Auftraggeber organisatorisch und fachlich bei der Umsetzung des Outsourcing-Projekts begleitet. Zu den fachlichen Schwerpunkten zählten hauptsächlich die Gestaltung der Prozesse, die Einhaltung der regulatorischen Anforderungen, die IT-seitige Umsetzung sowie die Vertragsgestaltung inklusive aller mitgeltenden Unterlagen wie z.B. Service-Level-Agreements und Key Performance Indicators (KPI).

 

Auftraggeber

Anonym

 

Leistungen

  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen
  • Bieterauswahl
  • Bietergespräche
  • Erstellung der Businessplanung
  • Begleitung des Auftraggebers während der Umsetzungsphase