Umsetzungskonzept der Parkraumbewirtschaftung

Der Messeplatz Essen gehört mit 50 Messen und Ausstellungen zu den Top-Ten-Messestandorten Deutschlands. Internationale, nationale und regionale Fach- und Verbrauchermessen ziehen jährlich 1,4 Millionen Besucher an.

Aufgabe des Projektes war es, das Parkraumbewirtschaftungskonzept in einen umsetzungsfähigen Zustand und schließlich in den operativen Betrieb zu überführen.

Hierfür wurden verschiedene Konzepte erarbeitet:

  • Steuerungskonzept
  • Kommunikationskonzept
  • Personalkonzept
  • Vertriebskonzept
  • Inbetriebnahmekonzept

Dabei wurden im Rahmen des Steuerungskonzeptes die operative Steuerung der Parkraumbewirtschaftung entwickelt und Rahmenbedingungen sowie Anforderungen an das zukünftige Parkticketing für Aussteller und Langzeitbesucher definiert.

Das Kommunikationskonzept definierte, unter welchen Bedingungen und in welcher Form der Projektfortschritt internen und externen Stakeholder der Messe Essen zugänglich gemacht wird.

Des Weiteren wurde mit Hilfe des Personalkonzepts die Erstellung und Ausschreibung neuer Mitarbeiterprofile unterstützt und gemeinsame „Rollen“ abgeleitet, die für die Benutzerverwaltung des geplanten IT-Systems verwendet werden sollten.

Das Vertriebskonzept beinhaltete die Rahmenbedingungen und Anforderungen an das zukünftige Parkticketing für Aussteller, Besucher und sonstige Nutzer. Hierzu wurden auch laufende Projekte im Bereich Messe Ticketing erfasst und Schnittstellen mit dem Park-Ticketing überprüft. Weiterhin wurden die unterschiedlichen Tarifstaffelungen

Die Mitarbeiter wurden durch Schulungen in die neuen Konzepte eingeführt.

Auftraggeber

Messe Essen GmbH

Messehaus Mitte

Norbertstraße

Postfach 10 01 65

D-45001 Essen

Bearbeitungszeitraum

04/2015 – 07/2016

Leistungen

  • Erstellung von Mitarbeiterprofilen
  • Steuerungskonzept
  • Kommunikationskonzept
  • Vertriebskonzept
  • Inbetriebnahmekonzept
  • Personalkonzept
  • Umsetzung der Konzepte
  • Schulung der Mitarbeiter