STRUKTUR UND ENTWICKLUNGSPERSPEKTIVEN DER LOGISTIK IN LEIPZIG UND IN DER REGION MITTELDEUTSCHLAND DURCH DIE ANSIEDLUNG VON DHL

Die Industrie- und Handelskammern haben die Aufgabe, das Gesamtinteresse der ihnen zugehörigen Gewerbetreibenden des Kammerbezirkes gegenüber Kommunen, Landesregierungen, Politik und Öffentlichkeit wahrzunehmen und für die Förderung der gewerblichen Wirtschaft zu wirken. Die IHK zu Leipzig versteht sich als Dienstleister, der die regionale gewerbliche Wirtschaft branchenübergreifend fördert.

 

 

Die positive Entwicklung der Wirtschafts- und Strukturförderung in Mitteldeutschland hat zur Entscheidung einiger namhafter Unternehmen wie z. B. Porsche, BMW und DHL sowie auch Dell beigetragen, sich im Großraum Leipzig/Halle anzusiedeln. Um die daraus resultierenden Chancen, Risiken und Potenziale zu analysieren und Handlungsempfehlungen zur Nutzung dieser Wachstumsmöglichkeiten zu entwickeln wurde ein Gutachten zur Struktur und den Entwicklungsperspektiven der Logistik in Mitteldeutschland beauftragt.

Im Rahmen dieser Studie wurden die Stärken und Schwächen sowie die Chancen und Risiken der Logistikregion Mitteldeutschland herausgearbeitet. Hierzu wurden sowohl logistikaffine Unternehmen und Arbeitskräfte als auch logistikaffine Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen sowie Aus- und Weiterbildungseinrichtungen in der Region Mitteldeutschland analysiert. Auf Basis dieser Erkenntnisse wurden Handlungsempfehlungen sowie Entwicklungsperspektiven formuliert und dargestellt.

 

IHK_Logo

 

Auftraggeber

Industrie- und Handelskammer zu Leipzig
D-04109 Leipzig

Leistungen

  • Standortanalyse
  • Unternehmensbefragung
  • Chancen und Risikenbewertung