Logistikkonzept Hanappi-Stadion

Das Gerhard-Hanappi-Stadion war ein Fussballstadion in Hütteldorf, einem Stadtteil im 14. Wiener Gemeindebezirk und Heimstätte des SK Rapid Wien.

Hanappi

 

Gegenstand des Projektes war die logistische Optimierung des Entwurfes für die Stadionerweiterung mit der Maßgabe, zukünftig eine wirtschaftliche, logistisch leistungsfähige und benutzerfreundliche Lösung für Ver- und Entsorgung sowie die Verkehrsabläufe (Personen und Material) auf dem Stadiongelände zu garantieren.

Die Sicherheit der Personen- und Warenströme war zu gewährleisten. Bei der Sicherheitsüberprüfung der Personenströme war sowohl beim Zutritt als auch beim Verlassen des Geländes auf eine ausreichende Leistungsfähigkeit der Vereinzelungsanlagen zu achten.

Das Verkehrskonzept hatte die Belange aller Stadionnutzer (Dienstleister und Lieferanten, Mitarbeiter, Besucher und Gäste (Heim und Auswärts) usw.) zu berücksichtigen. Besondere Herausforderungen werden durch die beengten Entwicklungsmöglichkeiten im direkten Stadionumfeld gestellt. Besondere Anforderungen entstanden durch eine Erweiterung der Stadionkapazität sowohl im Tribünen-, als auch im VIP-Bereich. Neben einer Sicherstellung einer leistungsfähigen Ver- und Entsorgung aller Verkaufs- und Verbrauchspunkte war auch eine Optimierung der Abläufe an den Verkaufspunkten zwecks Steigerung des Absatzes zu überprüfen.

In engem Zusammenhang mit der Optimierung der Abläufe an den Verkaufspunkten stand eine Abwägung, inwiefern durch die Einführung verschiedener bargeldloser Zahlungskonzepte Umsätze und Verkaufsabläufe an den Spieltagen optimiert werden können.

FCP-Logo

Auftraggeber

FCP ZT GmbH

Diesterweggasse 5

A-1140 Wien

 

Leistungen

  • Erfassung und Analyse
  • Konzeptvarianten
  • Auswahl Vorzugsvariante
  • Maßnahmenausarbeitung