Grobplanung Lagerausbau Bad Berleburg für die EJOT HOLDING GmbH & Co. KG

Die EJOT HOLDING GmbH & Co. KG ist eine mittelständische Unternehmensgruppe im Bereich der Verbindungstechnik mit Sitz in Bad Berleburg. Rund die Hälfte des jährlichen Umsatzes wird mit Produktion und Vertrieb verschiedener Schrauben für industrielle Anwendungen, speziell für die Automobil- und Elektroindustrie, erzielt.

 

Referenzbild_ejot

 

Im Vorprojekt „Standortalternativen Distributionslogistik“ wurde der Ausbau des Lagers am Standort Bad Berleburg empfohlen. Ziel des Projektes war es, verschiedene Lagerkonzepte für den Standort Bad Berleburg zu entwickeln, zu dimensionieren und zu bewerten.

Neben der Ermittlung der Planungsdatenbasis, die sich aus den Ergebnissen des Vorprojektes und Auswertungen von Bestands- und Bewegungsdaten zusammensetzt, wurden die Ist-Prozesse im Lager hinsichtlich Schwachstellen analysiert und diese Schwachstellen aufgezeigt. Auf Basis dieser Ergebnisse wurden optimierte Soll-Prozesse entwickelt.

Im Rahmen der anschließenden Grobplanung des Lagers wurde zwischen einer reinen Optimierung der bestehenden Lagerhalle, einer Optimierung und Erweiterung der Halle sowie der Planung einer neuen Lagerhalle am Standort Bad Berleburg unterschieden.

Je nach Planungsvariante wurde eine vollständige manuelle Lagerung auf Paletten oder eine Mischung aus manueller Palettenlagerung und automatischer Behälterlagerung konzeptioniert und dimensioniert.

Im Anschluss an die Konzeptionsphase wurden die erarbeiteten Planungsvarianten durch die Bewertung der Investitions- und Betriebskosten sowie qualitativer Faktoren miteinander verglichen. Darüber hinaus wurde bei der Bewertung die Integrationsmöglichkeit der Planungsvarianten in das Gesamtkonzept des Standortes Bad Berleburg berücksichtigt.

Basierend auf der Bewertung der Planungsvarianten wurde eine Handlungsempfehlung ausgesprochen.

 

 

logo

Auftraggeber

EJOT HOLDING GmbH & Co. KG
Im Herrengarten 1
57319 Bad Berleburg

 

Leistungen

  • Grundlagenermittlung
  • Erstellung einer Planungsdatenbasis
  • Analyse der Lagerprozesse
  • Konzeption von Lagervarianten
  • Auswahl der Vorzugsvariante