Unterstützung Projektentwicklung unterirdischer Aufzug Burg Altena

Altena ist eine Kleinstadt im Märkischen Kreis in Nordrhein-Westfalen. Innerhalb der Stadt befindet sich auf einem Bergsporn des Klusenberges die Burg Altena.

 

 

Aufbauend auf dem Vorgängerprojekt „Machbarkeitsstudie zur optimierten Anbindung der Burg Altena“ und den im Rahmen dieses Projektes erzielten Projektergebnissen, war die Aufgabe dieses Projektes die Erstellung einer dem Planungsstand angepassten Funktionsbeschreibung. Darüber hinaus waren die für das Projekt relevanten Brandschutzanforderungen zu erarbeiten und in die laufende Planung sowie in die Funktionsbeschreibung zu integrieren.

Die Funktionsbeschreibung beinhaltet eine detaillierte Beschreibung und weitergehende Ausarbeitung der in der Vorstudie erarbeiteten Ergebnisse. Im Rahmen der Erarbeitung der Funktionsbeschreibung wurden für die vier Teilbereiche Talstation, horizontale Schachtanlage, vertikale Schachtanlage und Bergstation die quantitativen und qualitativen Anforderungen ermittelt und in die Planung integriert. Hierzu wurden u.a. Aussagen zur Dimensionierung, Situierung und Kapazität formuliert. Darüber hinaus wurden die Belange anderer relevanter Fachplanungen (Geologie, Tourismus) berücksichtigt.

Zur Gewährleistung der Einhaltung gesetzlich festgelegter Sicherheitsanforderungen wurden in einem weiteren Arbeitsschritt die notwendigen brandschutzrechtlichen Anforderungen erarbeitet. Es wurden sowohl Angaben zum baulichen als auch zum anlagentechnischen Brandschutz formuliert.

In Arbeitsgemeinschaft mit:
Fraunhofer IML, Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4, D-44227 Dortmund

 

 

VCE Referenzen Altena Logo

Auftraggeber

Stadt Altena
D-58762 Altena

 

Leistungen

  • Funktionsbeschreibung zur Anbindung der Burg Altena
  • Brandschutzanforderungen an das Erschließungskonzept